um 1410, Fichtenholz mit Leinwandkaschierung, Mischtechnik,
Original im Angermuseum Erfurt

Der Tiefthaler Altar 

Im östlichen Teil des Kirchenschiffes steht noch heute, zwei Treppenstufen erhöht, ein Altar, welcher vermutlich aus der Zeit der Gotik stammt. Er hat schon in der Vorgängerkirche seinen Platz gehabt, da er einst als Altaraufsatz ein aus dem Jahre 1410 stammendes Flügelbild trug. Von diesem einst dreiflügeligen Bild ist heute nur noch das mittlere mit einem Kreuzigungsmotiv erhalten. Es wurde 1737 durch den heutigen Hochaltar aus der Werkstatt des Bildhauers Andreas Bessert (Groß-Rettbach) ersetzt.

Das erst vor kurzem frisch restaurierte Altarbild von einem unbekannten Erfurter Meister zeigt in der Mitte ein Kruzifix zwischen Maria und Johannes sowie von links die Apostel, Judas Thaddäus und Jakobus d.J. sowie die Heilige Barbara und Katharina. Es befindet sich allerdings nicht mehr in der Kirche, sondern ist seit 1924 als Dauerleihgabe im Erfurter Angermuseum ausgestellt. Dort befindet sich auch ein Fragment des rechten Altar-Seitenflügels mit dem Bildnis des Hl. Laurentius und vermutlich des Philippus.

Veranstaltungen